Persönliches

Es ist mir ein Herzensanliegen, Sie/Dich die Verbindung spüren zu lassen, dass es mehr gibt zwischen Himmel und Erde als wir uns vorstellen können. Die Angst vor dem Thema Tod nehmen, einen normalen Umgang mit dem Tabuthema herbeiführen, so dass man irgendwann genauso natürlich darüber sprechen kann wie über die Geburt. Gehören doch beide Seiten zum Leben. Liebevolles, einfühlsames Begleiten in schwierigen Lebensphasen – zu zeigen, wir sind nie alleine. „Wenn Du denkst, es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her.“

Irgendwann werden wir alle mit Trauer konfrontiert. Diese hat auch für Kinder viele Gesichter: Der Verlust eines geliebten Menschen, des ungeborenen Geschwisterchens, eines Haustiers, oder aber auch die Trennung der Eltern. Etwas ist anders und es wird nicht mehr sein, wie es vorher war. Dies kann zu Auffälligkeiten im Verhalten führen. In meiner sensitiven und medialen Beratung, verstehe und übersetze ich diese „neue“ Sprache der verletzten Kinderseele. Trauernde Kinder haben ein Recht auf ihren eigenen Trauerweg, auf Zeit zum Trauern. Mein Herzenswunsch ist es Platz zu schaffen für die Bedürfnisse der Kinder.

Ausbildungen:

  • Dipl. Pflegfachfrau
  • Trauerbegleitung / Seelsorge
  • Das tägliche Leben, die stärkste Lehre….
  • In Ausbildung zur Kinder-, Jugend- und Familientrauerbegleiterin bei Mechthild Schroeter-Rupieper
  • Lieblingsfach Trainerin (ausgebildet durch Tina Richter )

Angebot

  • Einzelbegleitung Kinder/ Jugendliche bzw. junge Erwachsene
  • Mutter / Kind-Stunden
  • Kindermeditation, Bilderreisen – Phantasiereisen
  • Achtsamkeitsnachmittage - Abende / „Wie geht glücklich sein“- Gruppenkurse